Merkblatt

„Lymphreinigung“

Die Menge an Lymphe ist ca. dreimal so viel wie die Menge an Blut, das sind ca. 15-18 Liter Lymphe. Das Lymphsystem durchzieht den Körper stets parallel zu den Blutbahnen und hat keinen eigenen Motor so wie das Herz für das Herz-Kreislauf-System. Zu den lymphatischen Organen zählen: Lymphatischer Rachenring, Milz, Wurmfortsatz am Ende des Blinddarms, Peyer-Plaques. Die Lymphe sollte regelmäßig gereinigt werden durch

  • Reines Wasser trinken
  • Gesund ernähren
  • Darm reinigen
  • Bewegen (Trampolin springen, Laufen, Wandern, Nordic Walking, Schwimmen, Tanzen, Langlaufen, Yoga, Tai Chi, Hüpfen, Seilspringen, …)
  • Tief Atmen
  • Lymphdrainage, Lymphmassage, Manuelle Bauchbehandlung nach F.X. Mayr
  • Trockenbürsten
  • Infrarotsauna, Sauna, im Wechsel kalt und warm duschen
  • Schröpfen (nur nach therapeutischer Empfehlung)
  • Heilpflanzen
    • Honigklee (Melilotus officinalis)
    • Stinkender Storchschnabel (Geranium robertianum) Urtinktur (Fa. Ceres)
  • Lymphtee
    • Ringelblumenblüten, Brennnesselkraut, Birkenblättern, Schachtelhalm und Honigkleekraut

Vorteile von Bewegung

  • Stärkt das Herz- und Kreislaufsystem und macht die Blutgefäße elastischer!
  • Senkt den Herzschlag in Ruhephasen und erhöht die Sauerstofftransportkapazität des Blutes
  • Erhöht die Sauerstoffzufuhr und die Knochendichte!
  • Verbessert den Lymphabfluss und somit die Entgiftung!
  • Erhöht die Entgiftung durch Schweißproduktion und Ausscheidung über die Haut!
  • Ist für den Darmperistaltik extrem wichtig!
  • Verbessert die Gehirnleistung und die Koordinationsfähigkeiten!
  • Erhöht die Leistungsbereitschaft!
  • Trägt zur Entspannung bei und baut Yin Energie = Lebensenergie auf!
  • Yoga regt den Parasympathikus an – dadurch kann man besser entspannen und regenerieren!