Sind Sie verwirrt, über die unzähligen Richtlinien und Diäten die es am Ernährungsmarkt gibt?

Welche Ernährungsform ist die gesündeste?

In meiner Naturheil- und Bioresonanzpraxis in Wien erhalten Sie bei einem Ernährungs-Coaching umfassende und objektive Informationen für Ihre gesunde Ernährungsweise. Ich teile Ihnen genau mit

  • was Sie berücksichtigen müssen, um eine aufbauende und unterstützende Ernährung durchführen zu können,
  • und informiere Sie über die Vorteile und Nachteile der am Markt befindlichen Ernährungsdiäten.

Warum eine richtige Verdauung und ein physiologisches „Darmmilieu“ so wichtig sind

Bei einer fehlerhaften Verdauung können im Magen/Darm Stoffe entstehen, die das Verdauungssystem sowie die Entgiftungsorgane schädigen. Dadurch kann sich ein Gährungsmilieu aber auch ein Fäulnismilieu bilden, das die physiologische Darmflora schwächt und auch  jede positive Wirkung von Darmsymbionten (Probiotika) verhindert. Wenn eine Nahrungsmittelunverträglichkeit auf ein bestimmtes Nahrungsmittel besteht und dieses Nahrungsmittel gegessen wird, entstehen im Darm ebenfalls störende Stoffe und Entzündungen. Dies kann die Darmschleimhaut schädigen und Giftstoffe und unverdaute Nahrungsbestandteile können über undichte Stellen der Darmschleimhaut in das Blut gelangen, und im ganzen Körper Störungen verursachen. Achten Sie daher auf Ihre Darmgesundheit.

Warum Sie auf Ihre Darmschleimhaut & Darmflora aufpassen sollten

Die Darmschleimhaut und Darmflora sind an vielen physiologischen Prozessen von der Nahrungsaufspaltung und Resorption über das Immunsystem bis zur Beeinflussung der Gefühle über die Darmnervenzellen beteiligt. Eine gesunde Darmschleimhaut und eine starke eubiotische Darmflora verhindern viele Gesundheitsgefahren und sind wesentlich für Ihr funktionierendes Immunsystem.

Wie Glukosesirup und Zucker Ihre Gesundheit gefährden

Glucosesirup schädigt die Zellen der Darmschleimhaut und bringt die Darmzellen frühzeitig zum Absterben. Da die jungen nachwachsenden Darmzellen durch den zu schnellen Austausch nicht so viel Schleim wie nötigt produzieren können, wird die Darmschleimhaut direkt geschädigt.

Zucker ist der stärkste Wachstumshemmer der physiologischen Darmbakterien und unterstützt über die Schwächung der guten Darmflora alle Erreger wie Parasiten und Pilze die sich im Darm ansiedeln wollen.

https://www.praxis-natur-heilung.at/wp-content/themes/salient/css/fonts/svg/arrows_down.svg

Wasser – das Lebensmittel Nr. 1

Wasser ist das wichtigste Lebensmittel überhaupt. Warum und welches Wasser ich zur Aufrechterhaltung und Wiedererlangung Ihrer Gesundheit empfehle erkläre ich in meinem Fachartikel über „Wasser – unser wichtigstes Lebensmittel“!

Bei einem Testtermin können Sie mit Bioresonanz auf das Vorliegen eines Gährungs- oder Fäulnismilieus getestet werden, welches Ihre Darmgesundheit verhindern kann. Sie erhalten bei einem Ernährungs-Coaching aber auch spezifische Ernährungsrichtlinien für den Abbau des schädigenden Milieus, ohne diese eine Einnahme von Darmsymbionten (Probiotika) in der Regel wirkungslos bleiben wird.

Portrait_kontakt Robert Haas

Erfahren Sie mehr über die Kraft von gesundem Essen

Vereinbaren Sie telefonisch einen Termin und kommen Sie zu einem Ernährungs-Coaching in meine Praxis. Ich freue mich, Ihnen mit meinem fundierten Wissen weiterhelfen zu können.

https://www.praxis-natur-heilung.at/wp-content/themes/salient/css/fonts/svg/arrows_down.svg