Ein altes chinesisches Sprichwort besagt: „Im Darm sitzt der Tod“. Damit haben die Chinesen die wichtigen Zusammenhänge der Darmgesundheit und den Einfluss auf alle anderen Körperfunktionen als Erste verstanden.

Ohne starke Verdauungssäfte keine Darmgesundheit

Viele Menschen bilden durch unterschiedliche Ursachen zu wenig Magensäure. Ohne genügend Magensäure wird die Nahrung nicht richtig zerkleinert und kann im Darm nicht optimal aufgeschlossen und resorbiert werden. Ohne die richtige Menge an Bauchspeicheldrüsenflüssigkeit und Gallensaft wird die Nahrung im Dünndarm nicht richtig aufgeschlossen und resorbiert. Im Gegenteil, es wird sogar die Darmflora geschädigt. Ziel einer Testung mit Bioresonanz ist diese Ursachen zu finden und bioenergetisch zu harmonisieren.

Darmbakterien, Darmfläche und Immunsystem

Wir haben ca. 100 Billionen Darmbakterien in unserem Darm, die bei einem Menschen ca. 2kg wiegen, und die von höchster Bedeutung für unsere Gesundheit und für die Verdauungsleistung sind. Die aktive Fläche eines menschlichen Darms beträgt ca. 400m2. Ca. 80% der erworbenen Immunität entstehen durch den Kontakt von Antigenen (Fremdstoffe) mit immunologischen Strukturen innerhalb des Darmwandlymphatikums.

Das Darmmilieu ist entscheidend

Bei einem falschen Darmmilieu, das aus unphysiologischen Bakterien entsteht, haben Symbionten oder Probiotika keine Chance sich festzusetzen und zu wachsen. Es ist wichtig, das falsche Darmmilieu vorher mit spezifischen Ernährungsempfehlungen zu schwächen, dann die Darmschleimhaut aufzubauen, und in weiterer Folge Darmbakterien einzunehmen.

Gefahr der Darmschädigung durch Glukosesirup und Zucker

Glukosesirup, das in immer mehr industriell erzeugten Nahrungsmitteln enthalten ist, schädigt direkt die Darmzellen, damit die Schleimproduktion und die Schleimhaut.

Zucker ist der Wachstumshemmer Nr. 1 für die guten Darmbakterien. Davon ausgenommen Fruchtzucker der im Obst enthalten ist. Weichen Sie daher auf andere Süßungsmittel wie z.B. Stevia aus.

Wie sich der Körper aus dem Darm selbst vergiften kann

Eine Verstopfung verhindert den normalen Stuhlabgang. Dies kann zu Energieabfall, Konzentrationsmangel, Nervosität, Depressionen, Kopfschmerzen und anderen Symptomen führen. Bei Verstopfung droht die Rückvergiftung des Körpers. Ich empfehle dringend die Ursache herauszufinden.

Nehmen Sie Darmstörungen ernst

Jede Darmstörung sollte von einer Fachperson untersucht und behandelt werden. Schwere Darmstörungen die mit großen Ablagerungen und Fäulnisgiften bzw. Gährungsalkoholen den gesamten Körper extrem belasten, gehören in die Aufsicht oder stationäre Behandlung von einem F.X. Mayr Arzt, der ein Portfolio von Methoden, wie z.B. die Colon-Hydro Therapie, Darmmassagen und Ernährungspläne anbietet.

https://www.praxis-natur-heilung.at/wp-content/themes/salient/css/fonts/svg/arrows_down.svg

Vorteile einer bioenergetischen Testung des Darms

Nach einer Bioresonanz-Testung in meiner Naturheilpraxis im 4.Bezirk in Wien kann Ihnen gezielt mitgeteilt werden, ob Sie ein physiologisches Darmmilieu haben oder nicht. Des Weiteren werden die Darmschleimhaut und die Bakterienstämme der Darmflora getestet. Genauso wichtig ist aber auch ein Test der besten Schleimhaut aufbauenden Mittel und der hochwertigsten Probiotika & Präbiotika.

Video – Empfehlung

Sehen Sie sich dieses interessante Video zum Thema „Der Magen-Darm Trakt an:

portrait_kontakt

Erfahren Sie mehr über Ihre Darmgesundheit

Rufen Sie mich an und machen Sie sich einen Termin für eine Darm-Beratung oder einen “ganzheitlichen Gesundheits-Check” in meiner Praxis aus.

Es ist mir eine Freude, Ihnen mit meinem fundierten Wissen weiterhelfen zu können.

https://www.praxis-natur-heilung.at/wp-content/themes/salient/css/fonts/svg/arrows_down.svg